Was ist wann bei der KLJB Erding los?

Im Folgenden wird kurz skizziert, was wann läuft. Natürlich gibt es jedes Jahr einen neuen Zeitplan, so ganz gleich läufts nie ab. Es gibt zusätzlich immer noch längerfristige, begleitende Aktionen und Projekte – und Einmaliges!

Im Januar ist der Kreisvorstand immer zu jeder Menge Neujahrsempfänge eingeladen. Da werden dann Gespräche mit VertreterInnen verschiedener Parteien, des Kreiskatholikenrats oder der Kolping geführt. Dann gibts da natürlich den ersten Kreisjugendgottesdienst des Jahres. Diese finden normalerweise am 1. Sonntag im Monat jedesmal an einem anderen Ort im Landkreis statt. Ansonsten gibts Anfang des Jahres noch immer die von der KLJB-Diözesanebene angebotene Fahrt nach Berlin (Internationale Grüne Woche).

Jeden Monat trifft sich außerdem die Kreisrunde und davor der Kreisvorstand zur Vorstandssitzung. Im Februar 2011 hat der Kreisvorstand erstmals alle Ortsvorstände und Mitglieder der Kreisrunde und der Landkreis-Arbeitskreise zu einem Dankeschön-Essen eingeladen. Dieses Zeichen der Anerkennung und der Wertschätzung wurde die letzten Jahre fortgeführt und soll auch in Zukunft fester Bestandteil sein. nur dass sich der Termin auf Anfang April verschoben hat.

Im März fährt der Kreisvorstand, meistens zusammen mit  Delegierten aus dem Landkreis zur Diözesanversammlung. Dort treffen sich alle Kreisvorstände der Diözese München und Freising um über Anträge zu diskutieren, den Diözesanvorstand zu wählen, sich auszutauschen und Neues zu lernen…

Ende März/Anfang April findet die Aktion Rumpelkammer (RUKA)  statt. Genauere Infos zur RUKA, gibt es auf einer eigenen Seite. Im Frühjahr findet auch meist eine Exkursion der AG Land statt, 2015 wurde beispielsweise ein die Firma Fliegl in Mühldorf besichtigt. In den Faschingsferien kann man beim KLJB-Kennenlern-Wochenende First Contact  für neue Mitglieder und Firmlinge teilnehmen und so in mit Spiel und Spaß die KLJB kennenlernen. Um Ostern rum ist dann für die, die schon länger dabei sind, schon Ortsvorsitzender sind oder bald noch werden, der GruppenleiterInnen-Grundkurs. Dort bekommt man das nötige Handwerkszeug, um für dieses Amt gerüstet zu sein.

Der Mai ist die Zeit der Maibäume, die von den Ortsgruppen aufgestellt werden. Außerdem findet in diesem Monat das Schafkopfturnier statt. Und je nachdem, wann Pfingsten ist, findet auch das Pfingstreffen der Diözese im Mai oder Juni statt. Zusammen mit rund 300 anderen Jugendlichen verbringen auch immer ca. 40 KLJB´lerInnen aus Erding ein tolles Wochenende am Petersberg. Im Juni steht außerdem der Kreisrunden-Klausurtag auf dem Programm.

Im August fahren dann alle in Urlaub und die KLJB macht Sommerpause. Manchmal findet im August auch die Landkreisfahrt statt. Alle vier Jahre findet außerdem das große Bundestreffen der
KLJB statt. Da treffen sich ca. 1.000 KLJB´lerInnen aus Deutschland  und der ganzen Welt.

Erholt gehts dann im September wieder los. Beginnen tuts meistens mit der Herbst-Diözesanversammlung. Oder mit einem Werwolf-Abend. Die Werwölfe vom Düsterwald, DAS Spiel auf jedem GruppenleiterInnen-Grundkurs. Ende September findet auf dem Brünstein die legendäre Bergmesse statt. Im Herbst beim Erntedankgottesdienst werden dann die Minibrote verkauft. 2010 feierte die Aktion Minibrot ihr 40-Jähriges. Im September wird außerdem vom AK-Bildung auch eine Fortbildung zu einem bestimmten Thema angeboten. 2016 ging es z.B. um Zeitmanagement.

Die Kreisversammlung im Oktober beinhaltet alle zwei Jahre die Wahlen des Kreisvorstands. Hier erfahren die Ortsvorstände auch neues aus dem Kreis und können sich untereinander vernetzen, bzw. kennenlernen. Zwei Wochen danach findet in der Regel die Herbst-Ruka statt.

Mitte November pilgern dann sämtliche Jugendliche aus der Diözese zur Jugendkorbinianswallfahrt nach Freising. Als Highlight gibts außerdem das Kreisrunden-Wochenende, eine Mischung aus Klausur-, Weiterbildungs- und Belohnungswochenende.

Mafia-Abend auf der BIFEnde des Jahres, im Dezember, gibt´s dann eine Weihnachtsfeier in der Jugendstelle und zwischen Weihnachten und Neujahr, die WHT, ein paar Tage voller Action, Spaß und netter Leute.

Zusätzlich versucht die Kreisebene bei möglichst vielen Ortsgruppen- und Diözesan Veranstaltungen dabei zu sein. Viele Ortsgruppen organisieren Partys, Ausflüge, Jugendgottesdienste und und und… Ebenso ist´s mit den höheren Ebenen, auch hier gibts viele Angebote, Arbeitskreise, etc., bei denen man mitwirken kann. Langweilig wirds also nie!